Start > Tipps-Unterhaltung

 

Hier erhaltet Ihr einige Tipps zur Unterhaltung wie Spiele, Sketche und Reden. Dieser Bereich ist hauptsächlich für Gäste gedacht, kann aber auch als Selbstprüfung genutzt werden für die Dinge die sich das Brautpaar wünscht, oder was Tabu-Themen sind. Aber auch der Festleiter findet hier einige wichtige Punkte.

Unterhaltung ist ein großes Thema. Viel ist wirklich amüsant. Dennoch sollte man sich hierzu einige Gedanken machen. Manchmal wird mit den lustigen Programm-Punkten leider übertrieben. Darum sollte man (als Brautpaar oder Festleiter) wählerisch sein.

Deshalb möchten wir hier dazu ermuntern, viel aus zwei Haupt-Bereichen zu nutzen und eine besondere Regel zu beachten.

 

Themen bezogene Unterhaltung - Hochzeit, Ehe, Partnerschaft

Zum einen, dass man sich Unterhaltungspunkte mit den Themen Hochzeit, Ehe, Beziehungen, Partnerschaft (Mann <=> Frau) usw. heraussucht.

In den meisten Stand-Up-Comedy-Sendungen findet man viel Material für den ersten Bereich. Aber auch die meisten Witz-Bücher haben extra Kapitel für Hochzeit und Ehe. Warum nicht davon etwas vortragen bzw. nachspielen? Manch typische Hochzeits-Spiele, Reden oder Sketche haben schon einen langen Bart, oder waren auf den Feiern von Bekannten des Hochzeitspaares, wo diese selbst als Gäste waren.

Persönliches als Programm-Punkt

Zum anderen sollte das Programm an den Persönlichkeiten des Brautpaares ausgerichtet bzw. Persönliches eingebunden werden.

Umarmung aus Dankbarkeit

Schöne Programmpunkte sind immer wieder persönliche Beiträge. Warum nicht alte Erinnerungen aufarbeiten, vortragen oder nachspielen. Oder gewisse Insider (die auch anhand des Programmpunktes klar werden), Charakterzüge oder Hobbys des Brautpaars für die Programmgestaltung nutzen.

Aber Vorsicht: nicht alles kommt so gut an wie es gemeint ist. Auch sollte die Feier nicht zu "Diese Hochzeit sucht den Superstar" genutzt werden. Wie gesagt, es geht um die Unterhaltung und das persönliche Interesse am Brautpaar.

Sollten zu wenige Programmpunkte aus den beiden Bereichen zur Verfügung stehen, sollten diese Tipps keine Regel sein, und somit kann man natürlich auf andere ausweichen. Dazu könnten auch Programmpunkte gehören, die die Stimmung der Gäste betreffen und diese animiert, am Programm teilzunehmen.

Aber mit ein wenig Kreativität und Interesse (einem guten Ohr und dem Lesen zwischen den Zeilen) lässt sich einiges erreichen. Wir ermuntern alle Gäste recht herzlich dazu, denn dann ist Euch nicht nur Applaus gewiss, sondern auch eine "feucht-glückliche" Umarmung aus Dankbarkeit, Rührung und gefühlsmäßiger Überwältigung.

 

Regel: Nicht alles ist lustig - Destruktives ist fehl am Platz

Man sagt zwar Schadenfreude ist die größte Freude, doch ist dem wirklich so? Scherze oder Streiche (Fallen, "Überraschungen"...) auf Kosten des Brautpaars sollten gut bedacht sein! Die Unterhaltung (vor sowie vor allem nach der Feier) gilt in erster Linie dem Brautpaar und nicht der Belustigung der Gäste.

Manches mag auf den ersten Blick lustig wirken, kann aber schnell zu einem bösen Bumerang werden. Dies gilt auch für "Scherze" nach der Feier (Hindernisse, Fallen, böse Überraschungen und geschmacklose "Verwüstungen" in/am der Wohnung/Haus). Man ist vielleicht der Meinung "die haben es verdient", aber soviel Anstand und Respekt vor dem Anlass und der Würde dieser Feier sollte jeder Gast haben, um nicht ins selbe Horn wie andere (vielleicht das Brautpaar früher selbst) zu blasen. Freudentränen sind etwas viel Schöneres, also warum nicht etwa die Zeit und die Mittel, die man ansonsten destruktiv nutzt, für etwas Besonderes und Persönliches nutzen? Ein Schlafzimmer voll Luftballons, Blumen ... ist viel schöner als ein Bett voller Reis, Erbsen, Sand, Kekse...!

Freudentränen sind schöner!

Ebenfalls sollte jeder Gast bzw. Beteiligter "Mann" genug sein, sich nicht dem Gruppenzwang zu ergeben, falls dies andere versuchen möchten. Das klingt sehr nach erhobenem Zeigefinger, doch leider ist es manchmal traurige Realität, und deshalb finden wir diesen Rat hier sehr passend.

 

Weitere Tipps für Gäste, Festleiter und verantwortliche Helfer

Für Gäste:

Als Gast, der etwas zum Programm beitragen möchte, kann man auch versuchen sich zu informieren, auf welchen früheren Feiern (bzw. welches Programm) das Brautpaar war, damit man nicht dasselbe vorführt/macht. Da oft der Freundeskreis ein ähnlicher ist, kann dies auch unangenehm für alle werden.

Bedenke Publikum, Geräusche und Applaus

Noch ein Tipp: Ihr übt vielleicht fleißig zu Hause. Doch nun müsst Ihr Euren Programmpunkt vielleicht vor 100 Menschen vorführen, d.h. Euer Beitrag findet nun in einer großen Räumlichkeit statt, und es besteht eine enorme (Grund)Geräuschkulisse. Übt Eure Programmpunkte vielleicht direkt mit einem Mikrofon (Ersatz), damit es Euch nicht unangenehm ist bzw. Ihr geübt seid mit dem Handling, schließlich habt Ihr nur eine Hand frei. Macht auch Pausen, wo gelacht oder applaudiert wird, damit Euer ganzer Programmpunkt wahrgenommen werden kann.

Schaut auch, wie lange Ihr braucht (Pufferzeit einrechnen für Lacher/Applaus), damit Ihr dem Festleiter genau sagen könnt, wie lange Euer Auftritt ist.

Dies macht es ihm einfacher zu planen. Ebenso kommt es nicht dazu, dass Programm-Punkte, die mühevoll und liebevoll eingeübt wurden, wegen Zeitmangels gestrichen werden müssen.

Für Festleiter und verantwortliche Helfer:

Letztendlich finden sich zwischen unseren Tipps (die eigentlich für Gäste oder das Brautpaar sind), auch gute Punkte für den (die) Festleiter.

Du trägst durch das Umsetzen des Zeitplans maßgeblich zur guten Stimmung bei. Nur weil die Nudeln vom Buffet noch nachgeliefert werden, das ganze Essen bzw. die Gäste warten zu lassen, wäre unklug. Auch sollte man wählerisch, sein was die Programmpunkte und Unterhaltung angeht. Vielleicht habt Ihr feste Vorgaben von Eurem Brautpaar über das, was sie mögen oder was Tabu-Themen sind (oder Spiele). Dazu gehört es - vor allem an der Feier selbst - manchmal leider auch "Nein" zu sagen. Nur weil "Onkel Peter" ein 10. Witz eingefallen ist, den er nun in heiterer Stimmung vortragen will, sollte man seinen Zeitplan im Auge behalten bzw. für solche Fälle einen Puffer haben (oder an den Schluss/ Open End setzen).

Vorbereitung und Zeitplan

Manch eine Feier geht in Unterhaltungspunkten unter, ohne dass Zeit und die Stimmung für das Tanzbein gefunden wurde.

Gebt Tipps, die Ihr hier findet auch weiter (ausdrucken). Zum Beispiel kannst Du die obigen Tipps für Gäste als Anregung weitergeben: an jeden, der einen Programmpunkt aufführen möchte. Das macht es Dir leichter mit der Zusammenarbeit. Kontrolliert einmal die Tipps, die hier gegeben werden. In allen Bereichen findest du etwas, was vielleicht auch für Dich und Deine Aufgabe wichtig sein könnte und indem Du das Brautpaar unterstützen kannst.

[Hier werben] [Impressum]